Banner Título Blogs

12 Gerichte, die man in Costa Rica probiert haben sollte.

Autor: Veronika Sicher de Cubero / Januar 2021- San José Costa Rica / Bella Aventura Costa Rica S.A. / Alle Rechte vorbehalten für Agencia Bella Aventura Costa Rica ©

Costa Rica ist für seine Tier- und Pflanzenwelt bekannt. Doch genauso vielseitig wie das Land an sich ist auch die Essenskultur. Deshalb hier unsere Top 13 Gerichte, die man während der Zeit in Costa Rica probiert haben sollte, um einen authentischen Einblick in den wundervolle Tico-Kultur zu bekommen.  

Gallo Pinto

Gallo Pinto:

Diesem typischen Frühstück der Costa-Ricaner werden Sie sicherlich häufig begegnen. Es besteht aus Reis und Bohnen, Gewürzen, wie zum Beispiel Koriander, und der bekannten Sauce „Salsa Lizano“. Dazu gereicht werden meist Eier, gebratene Kochbananen, Brot oder Maistortillas und Sauerrahm, die sogenannte „Natilla“. Oftmals gibt es ebenfalls die Auswahl zwischen verschiedenen fleischhaltigen Beilagen wie „Carne en salsa“, eine Art Gulasch, Schinken oder Bacon.   

Casado

Casado.

Casado ist das typische Mittagessen der Ticos. Genauso wie das Gallo Pinto besteht das Casado auch aus Reis und Bohnen, allerdings getrennt serviert. Dazu gibt es ebenfalls Kochbananen, Salat und sogenannte „Picadillos“, gekochte Salate zum Beispiel aus Kartoffeln oder Kürbis, mit Zwiebeln, Knoblauch und manchmal auch Hackfleisch. Man kann außerdem auswählen, ob man Hühnchen, Fisch, Schweine-, Rindfleisch oder eine vegetarische Alternative zum Casado dazu haben möchte. Zubereitet werden diese oftmals über dem Holzofen, was dem Fleisch ein ganz eigenes Aroma verleiht. Zu finden ist dieses leckere und energiegeladene Gericht in allen „Sodas“, den kleinen traditionellen Restaurants. Perfekt also als Stärkung nach einem Morgen voller Abenteuer wie den Ziplining-Touren in Monteverde oder einer Wanderung am Fuße des Vulkans Arenal.

Rice and Beans with Chicken

Rice and Beans

Die dritte Variante von Reis und Bohnen im Bunde wird gemischt mit Kokosmilch und Chili gekocht hat mit seinem typisch karibischen Geschmack schon so manchen Gaumen verzaubert. Während ein paar Tagen an der Karibikküste werden Sie definitiv die Möglichkeit haben, das lecker, exotische Gericht einmal probieren zu können. Gereicht wird es meist mit Hühnchen, Fleisch oder Fisch und natürlich Salat. Außerdem können Sie oft die sogenannten „Patacones“, frittierte Kochbananen. Dazu ein frisch gemachter Smoothie macht dieses Gericht zur perfekten Kombination für Ihre Zeit an der traumhaften Küste Costa Ricas. 

Empanadas

Empanadas 

Diese leckeren Teigtaschen werden aus Weizenmehl hergestellt und werden im Ofen gebacken. Gefüllt werden Sie oftmals mit Hühnchen, Käse oder sogenanntem „Miel de Chiverre“, einer süßen Marmelade hergestellt aus einer Art Kürbis. Perfekt als richtiger Einblick in die Tico-Kultur kann man diese Snacks vor allem in den regionalen Märkten, zum Beispiel in San José, oder in kleinen Imbissen zu finden. Warum also nicht die ersten Tage der Rundreise direkt ausnutzen und mit der kulinarischen Entdeckungstour beginnen?

.

Chifrijo

Chifrijo

Dieses Gericht finden Sie vor allem in Bars und Restaurants. Rote Bohnen und Reis bilden hierfür die Grundlage. Außerdem ist das sogenannte „Chicharrón“, frittiertes Schweinefleisch, Teil des Gerichts. Abgerundet wird das Chifrijo mit dem sogenannten „Pico de gallo“, einem Dressing aus Tomaten, Zwiebeln, Koriander und Essig und Öl. Dazu gibt es Tortillachips und Avocado. Das perfekte Gericht für zwischendurch, das man gut mit einem kalten Bier genießen kann!

Olla de Carne

Olla de Carne.

Das absolute Geheimrezept der costaricanischen Omas. Eine hausgemachte Rindersuppe, die mit Rindfleisch, Maiskolben, Kartoffeln, Süßkartoffeln, Karotten und Kürbis zubereitet wird und typischerweise mit Reis serviert wird. Zu finden ist diese Leckerei in den kleinen Sodas, die es im ganzen Land gibt. Meistens direkt von der Oma der Familie frisch zubereitet. Aber auch auf den regionalen „Mercados“, also den Markthallen, kann man Olla de Carne häufig finden. Ein leckeres, leichtes Gericht, das Sie auf jeden Fall probiert haben sollten!

Patacones

Patacones. 

Patacones werden aus Kochbananen hergestellt, die zerdrückt und dann frittiert werden. Die „Patacones pizaos“ sind flach, „Canastas de patacón“ hingegen sind zu kleinen Töpfchen geformt. Serviert werden sie mit Hühnchen oder Rindfleisch. Dazu gibt es meist Guacamole und Pico de Gallo.

Zu finden sind diese ebenfalls in kleinen Sodas, Restaurants und Bars. Perfekt als kleiner Snack oder an heißen Tagen in der Karibik oder unter den Palmen des Pazifik.

Patacones

Ceviche.

Meerfeeling pur- Dieses erfrischende Gericht ist perfekt für die Tage am Strand geeignet. Das klassische Ceviche besteht aus rohem Fisch, der in Zitronensaft mariniert und danach mit Salz, Chili und Koriander abgeschmeckt wird. Die erfrischende und zitronige Note sorgt vor allem unter einem palmengesäumten Strand Guanacastes für kulinarische Abwechslung. Oft wird Ceviche auch mit anderen Meeresfrüchten, wie zum Beispiel Shrimps, serviert. Zu finden in Sodas und Restaurants und besonders zu empfehlen in Fischerdörfern wie Sámara.  

Tortillas con queso

Tortillas con Queso.

Ein echter Klassiker zum Kaffee. Die Tortilla con Queso wird aus einem Maisteig hergestellt, der mit Käse vermischt wird. Anschließend wird der Fladen auf einer heißen Platte gebacken. Serviert wird die Tortilla con Queso mit dem costaricanischen Sauerrahm, der Natilla. Besonders zu empfehlen sind für diesen einmaligen Gaumenschmaus die Markthallen, zum Beispiel in San José oder Heredia. Bei einer Tasse frischgebrühtem Kaffee können Sie diese traditionelle Leckerei so richtig genießen. Wie wäre es also mit einem Ausflug in die urbanen Gefilde Costa Ricas nach einer langen Wanderung zum Vulkan Irazú oder nach dem Besuch der Museen San Josés?  

Tres Leches.

Dieser costaricanische Nachtisch ist eine Art Kuchen getränkt in Milch und Kondensmilch, garniert von Schlagsahne und karamellisierter Kondensmilch. Nach einem herzhaften Mahl die perfekte, süße Abrundung

Cajetas

Cajetas.

Die typischen Cajetas der Ticos sind leckere Riegel aus karamellisierter Milch. Hergestellt werden sie aus Milch und Zucker. Außerdem werden Zimt und Nelken zum Würzen hinzugegeben. Auch eine Kombination mit Kokosflocken oder Guavenmarmelade ist sehr beliebt bei den Ticos. Sie können diese Leckerei an oft an der Kasse der kleinen „Sodas“ finden. In der Zone um den Poás werden sie häufig auch an den Fruchtständen Seite an Seite mit frischen Erdbeeren verkauft. Der perfekte Proviant für zwischendurch!

 

Churchill

Churchill.

Wie wäre es mit einem erfrischenden Eis am Strand Costa Ricas? Auch dafür haben wir etwas zu bieten. Das sogenannte „Churchill“ oder auch „Granizado“ ist vorallem bekannt für das Städtchen Puntarenas am Golf von Nicoya, an der Pazifikküste. Wieso also nicht eine Portion Churchill genießen, während Sie auf das Überlegen per Fähre warten? Diese erfrischende Abwechslung besteht aus geschredderten Eiswürfeln, einem roten und süßen, sogenannten „Kola“-Sirup, Kondensmilch, Speiseeis und oftmals auch Obstsalat. Da ist richtige Urlaubsstimmung vor dem Übersetzen nach Santa Teresa oder Montezuma garantiert! 

Wenn Sie möchten, können wir in Ihr Reisepaket eine Tour durch die costaricanische Küche und Gastronomie aufnehmen. Fragen Sie einfach unsere Experten vor Ort, und wir arrangieren dieses Erlebnis gerne für Sie auf Ihrer Reise!

Entdecken Sie mit uns die für Sie beste Art, Costa Rica zu bereisen.