Banner Título Blogs

Die 10 besten Tagesausflüge von San José.

Autor: Veronika Sicher de Cubero / Januar 2021- San José Costa Rica / Bella Aventura Costa Rica S.A. / Alle Rechte vorbehalten für Agencia Bella Aventura Costa Rica ©

Im Zentraltal Costa Ricas liegt die Hauptstadt des Landes, San José. Für die meisten Urlauber der erste Stopp nach der Ankunft und der letzte vor dem Abflug. Doch was hat das Umland zu bieten und was kann man bequem von San José aus unternehmen? Wir haben die Top 10 Tagesausflüge für Sie. 

1. Vulkan Irazú:

Östlich San Josés, in der Nähe der Stadt Cartago, liegt dieser beeindruckende Vulkan. In circa einer Stunde ist der Nationalpark Vulkan Irazú von der Hauptstadt aus zu erreichen. Zu sehen gibt es hier eine beeindruckende Landschaft mit verschiedenen Aussichtsplattformen auf eine Vielzahl der insgesamt fünf Krater und die einmalige Flora und Fauna der Zone. Besonders bekannt ist der türkisblaue Kratersee, der auf keinem Foto des Irazú fehlen darf. 

Es lohnt sich, früh dran zu sein: Zum einen bildet sich an stark besuchten Tagen eine Schlange am Eingang, da die Besucherzahlen beschränkt sind, zum anderen ist tendenziell die Sicht auf den Vulkan in der ersten Hälfte des Tages besser. Geöffnet ist der Park täglich von 8 bis 15.30 Uhr. Der Eintritt kostet 15 US-Dollar pro Person, Kinder zwischen 2 und 12 Jahren zahlen 5 US-Dollar. 

Kleiner Spezial-Tipp: Auf dem Weg zum Vulkan kommen Sie an dem sogenannten „Sanatorio Durán“ vorbei, einer ehemaligen Tuberkulose-Klinik, die seit ihrer Schließung Schauplatz für Gruselgeschichten und Legenden ist. Besonders für Fotografen eine sehr interessante Kulisse. Eintritt sind hier ca. 3 Dollar. 

2. Vulkan Poás?

In der Provinz Alajuela, circa 1,5 Stunden von San José gelegen, befindet sich der bekannte und aktive Vulkan Poás. Besonders die türkise Lagune ist hier die große Attraktion. Doch schon die Anfahrt hier ist einmalig. Durch sattes Grün geht es in Richtung Vulkan und regionale Erdbeeren werden überall am Straßenrand verkauft. Es lohnt sich, hier einen kleinen Stopp einzulegen. Der Eintritt zum Nationalpark kostet 15 US-Dollar und muss im Voraus gekauft werden. Über die Internetseite der Institution SINAC kann man für das jeweilige Datum und die jeweilige Einlasszeit Eintrittskarten kaufen. Auf der Aussichtsplattform darf man, aufgrund der Aktivität und möglicherweise austretender Gase 20 Minuten verweilen und ein Helm ist Pflicht. Dieser wird einem aber vor Ort gestellt. 

Die unberührte Natur und die frische Luft sind definitiv ein großartiges Erlebnis! 

3. La Paz Waterfalls Gardens.

Circa eine halbe Stunde vom Vulkan Poás entfernt liegt, ebenfalls in der Provinz Alajuela, das Privatreservat „La Paz Waterfall Gardens“. Auf dem Gelände mitten im Regenwald Costa Ricas bekommen Groß und Klein die Möglichkeit, Flora und Fauna des Landes näher kennenzulernen. Es gibt unter anderem eine Vogelvoliere mit Papageien, Tukan und vielen anderen bunten Vögeln, ein Affenhaus, einen Wildkatzenbereich sowie Amphibien- und Reptilienhäuser. Auch ein Kolibri-Garten wartet darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Doch wie der Name schon sagt, gibt es hier ebenfalls eine Vielzahl beeindruckender Wasserfälle, insgesamt fünf an der Zahl, die durch ihren feinen Nebel für Abkühlung sorgen. Auch für Fotos sind die fünf Riesen definitiv geeignet. 

Der Eintritt kostet hier 48 Dollar für Erwachsene und 32 Dollar für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. 

4. Doka Coffee Tour. 

Nördlich des Städtchens Alajuela, auf dem Weg zum Vulkan Poás liegt Costa Ricas größte Kaffeefarm. Hier erwartet die Gäste ein einmaliger Einblick in die Kaffeeproduktion. Schritt für Schritt entdecken Sie wie dieses, für uns so selbstverständlich im Supermarkt zu kaufende Gut, arbeits- und zeitintensiv hergestellt wird. Von dem Anbau, über die Ernte bis hin zur Verarbeitung werden Sie Experten auf dem Gebiet Kaffee. Besonders gut in Verbindung mit einem Besuch der La Paz Waterfall Gardens oder dem Vulkan Poás ein perfekter Tagesausflug. 

Wir sind Ihnen gerne bei der Integration in Ihren Reiseablauf behilflich!

5. Aerial Tram Tour . 

Im Nationalpark Braulio Carrillo, versteckt zwischen der grünen Natur Costa Ricas, befindet sich Rainforest Adventures.  Eine der vielen angebotenen Aktivitäten hier ist die Aerial Tram Tour. In einer Art Gondel schweben Sie fast lautlos durchs Blätterdach, auf der Suche nach beeindruckenden Vögeln, einzigartigen Pflanzen oder auch dem ein oder anderen Überraschungsgast. Wer wohl am meisten Entdeckungen verzeichnen kann?  

Der perfekte Ein- beziehungsweise Ausstieg für einen großartigen Abenteuerurlaub!

6. Isla Tortuga.  

Mit dem Katamaran über die Wellen reiten, einen Cocktail in der Hand und als Ziel ein traumhafter, palmengesäumter Strand. Klingt wie aus einem Traum? Costa Rica macht es möglich! Die Isla Tortuga ist eine kleine Insel circa 90 Minuten vor der Pazifikküste des Landes gelegen. Morgens geht es von San José in Richtung der Hafenstadt Puntarenas. Von hier aus geht’s per Katamaran über den Pazifischen Ozean. Hier verbringen Sie einen wundervollen Tag mit Sandstrand, Palmen, Schnorchelmöglichkeiten und einem leckeren Mittagessen. Am späten Nachmittag geht es dann wieder zurück Richtung Küste. Vielleicht begleiten Sie ja auch die ein oder anderen Delfine oder Sie bekommen ein paar fliegende Fische zu Gesicht. 

Lust bekommen?

7. Rafting Pacuare Fluss. 

Früh morgens starten Sie von San José in Richtung des Rio Pacuare. Nach nur zwei Stunden Fahrt, sind Sie auch schon am Ort des Geschehens angekommen, gut gestärkt mit einem typisch costaricanischen Frühstück. Heute erwartet Sie ein Tag voller Adrenalin, Abenteuer und viel Wasser. Nach einer Sicherheitseinweisung geht es auf den Rio Pacuare, ein weltweit bekanntes Wildwasser-Revier. Zwischen den Stromschnellen der Stufe 2 bis 4 gibt es immer wieder die Möglichkeit für eine Verschnaufpause: auf den ruhigeren Abschnitten genießen Sie die Schluchten umgeben von einzigartiger Vegetation. Auf der Hälfte der Strecke stärken Sie sich gemeinsam mit einem Mittagessen, bevor das Abenteuer weiter geht. Am späten Nachmittag geht es dann wieder zurück in die Hauptstadt. Die perfekte Dosis Abenteuer, um sie in Ihre persönliche Reiseplanung einzubeziehen. 

8. Cerro Dantas.

 Nördlich von San José und der Stadt Heredia liegt das Schutzgebiet „Cerro Dantas“ mitten in den Wäldern Costa Ricas. Auf Wanderwegen entdecken Sie die Natur Costa Ricas. Auch Wasserfälle gehören zum Landschaftsbild. Ein echter Geheimtipp, auch bei den Ticos. Für alle, die ein unberührtes Schutzgebiet, abseits der Touristenströme suchen, die perfekte Option für einen entspannten Wanderausflug von San José aus. Aufgrund der Höhenlage kann es hier aber schon mal frisch werden und auch der ein oder andere Regenschauer ist hier nicht selten. Regenjacke also nicht vergessen.

9. Tortuguero.

Früh morgens geht es von San José Richtung Karibikküste. Nach einem reichhaltigen, typisch-costaricanischen Frühstück geht es weiter durch Ananas- und Bananenplantagen Richtung Tortuguero. Danach steigen Sie auf das Boot um, von wo aus Sie die Natur und Tiere wie Brüllaffen, Krokodile und andere interessante Lebewesen beobachten können. 

Besonders bekannt ist Tortuguero für die Meeresschildkröten, die jährlich zur Eiablage kommen. Im Anschluss geht es weiter zum Dorf Tortuguero. Hier entdecken Sie die Geschichte der Zone und des Schildkrötenschutzes. Nach einem anstrengenden Tag geht es wieder zurück nach San José. Ein einmaliges Erlebnis, das perfekt in jeden Reiseplan passt

10. Stadtrundfahrt San José.

Morgens werden Sie mit dem VIP-Bus in Ihrem Hotel abgeholt. Die Tour durch die Hauptstadt Costa Ricas geht los: Ihr Guide erzählt Ihnen interessante, spannende und auch lustige Geschichten und teilt mit Ihnen interessante Insider-Informationen. Sie sehen die größten Sehenswürdigkeiten, aber auch unbekanntere, versteckte Geheimorte. Nach einem ordentlichen Mittagessen haben Sie ebenfalls die Möglichkeit, einen Blick in das erst 2011 erbaute Nationalstadion zu werfen. Ein Rundum-Paket, das Ihnen die costaricanische Hauptstadt näherbringt

Entdecken Sie mit uns die für Sie beste Art, Costa Rica zu bereisen.