map
Region: Südzone
Reiseziel: San Gerardo de Dota
rowing
Aktivitäten: Wanderung, Vogelbeobachtung, Nationalparkbesuch
assignment_ind
Zielgruppe: Families Naturliebhaber und Öko-Reisende

Tauchen Sie tief ein in den Nebelwald Costa Ricas. Der bekannte Cerro de la Muerte, nicht weit von der ehemaligen Hauptstadt Costa Ricas, Cartago, entfernt, birgt eine Vielzahl an Geheimnissen. So zum Beispiel der bunte Göttervogel Quetzal. Besonders das Dorf San Gerardo de Dota ist für ein ausgeprägtes Vorkommen dieses bunten Kameraden bekannt. Trotzdem der Quetzal der Nationalvogel Guatemalas ist, sind die Vorkommen in Costa Rica inzwischen deutlich größer als in Guatemala selbst.

Die farbenfrohen Kollegen sind ernähren sich vorrangig von den Früchten des Aguacatillo Baums, was die Zone so interessant für ihn macht. Doch der Quetzal wäre nicht er, wenn er mit seinem schönen Federkleid in den Baumkronen posen würde – denn dafür ist er bekannt. Also nichts wie raus, Kamera in die Hand und auf Fotojagd!

Doch das ist nicht das einzige, was ihn so speziell macht. Der Dimorphismus verwandelt das Quetzal-Weibchen in eine eher unscheinbare Erscheinung, das Männchen hingegen beeindruckt mit seinem prachtvollen Kleid.

Also nichts wie los – entdecken Sie den Quetzal und seine Verwandten, wie zum Beispiel den Trogon massena, aus nächster Nähe – Das werden Sie niemals vergessen!

Weitere unvergessliche Erlebnisse

Natur / Karibik

Nationalpark Tortuguero

Natur / Karibik

Nationalpark Cahuita